Corona-Krise – Und jetzt?

Tipps für Dich in schwierigen Zeiten

Corona stellt auch Dich vor große unternehmerische Herausforderungen? Mittlerweile wurden diverse Fördertöpfe aufgelegt und es finden sich vielfältige Informationen zu unterstützenden Maßnahmen im Netz. Hier haben wir einige Hinweise, Tipps und weiterführende Links für Dich zusammengestellt.

 

► Regelungen des Landes Hessen ab 9. Mai 2020 –
    u.a. zum Betrieb und zur Öffnung von Einrichtungen, Verkaufsstätten, Dienstleistungen etc.

 

  • Wie kann ich konkret vorgehen und wo finde ich geeignete Ansprechpartner, die mich unterstützen können?

Tipps von Jumpp

  • Welche Unterstützung gibt es für Soloselbständige und Kleinstunternehmer?

Zuschüsse, Soforthilfen, Steuerstundungen, Liquiditätshilfen, Bürgschaften, Kurzarbeitergeld etc.:

 

  • Was passiert im Fall von angeordneter Quarantäne und welche staatliche Unterstützung gibt es?

Antworten von SWR Aktuelle Wirtschaft

 

  • Welche Hilfe kann ich vom Bund bekommen?

–> Informationen des Zentralverbands des deutschen Handwerks zur Beratunsförderung

–> Online-Antrag beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

 

Optionen für Kurzarbeit:

–> Zuständig ist jeweils die örtliche Arbeitsagentur.

  • Unternehmerhotline der Bundesagentur für Arbeit: Tel.: (08 00) 4 55 55 20

 

Aussetzung der Insolvenzantragspflicht:

Die Bundesregierung hat rückwirkend vom 1. März bis vorerst 30. September 2020 die Pflicht zur Beantragung der Insolvenz ausgesetzt.

Weitere Informationen des Justizministeriums

.

gesundheitliche Fragestellungen für Unternehmer:

Corona-Telefon des Bundesgesundheitsministeriums:

Tel.: (0 30) 346465100 (Montag bis Donnerstag 8 bis 18 Uhr, Freitag 8 bis 12 Uhr)

 

weitere allgemeine Informationen zur Unterstützung von Unternehmen

 

Telefonische Corona-Hotline des Bundeswirtschaftsministeriums

 

  • Welche Förderprogramme gibt es auf Landesebene für Gründer und Unternehmer?

Neben dem Bund haben auch alle Bundesländer Soforthilfeprogramme aufgelegt. Hier haben wir Dir die Informationen für Hessen und die Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main auf Landesebene zusammengesellt.

  • Bayern:

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie

Zuständige Stellen für Antragstellung und Bewilligung:

Regierungen und Landeshauptstadt München

  • Rheinland-Pfalz:

Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau

Zuständige Stelle für Antragstellung und Bewilligung:

Investitions- und Strukturbank RP (ISB)

 

 

  • Aktuelle Informationen für Unternehmer:

Markt und Mittelstand

 

  • Forum Mittelstand“ – Online-Plattform zur Corona-Krise:

Die neue Plattform des Magazins Markt und Mittelstand dient dem Informations-, Wissens- und Erfahrungsaustausch. Dort können sich Unternehmer kosten- und werbefrei vernetzen, Fragen stellen, Antworten geben und Expertenrat einholen.

 

  • Webinare und Sprechstunden rund um das Thema Corona u.a.:

Heimathafen Wiesbaden: Corona Classes – „Volle Kraft voraus!“

jumpp: Fragen kostet nichts – auch in der Krise!

 

  • Hilfestellungen aus der Crowd:

Auf der dringenden Suche nach Lösungen haben in den letzten Wochen zahlreiche Hackathons stattgefunden, darunter etwa in Deutschland #WirVsVirus oder europaweit #EuVsVirus. Dabei sind einige sehr nützliche Ideen entstanden, die Unterstützung bringen sollen, wie beispielsweise:

  • Personalpartnerschaften als Alternative zur Kurzarbeit: JOWOMO

 

  • regionale Lieblingsorte im Rhein-Main-Gebiet mit Gutscheinen und Spenden unterstützen: HelfenFRM

 

  • #StartupsHelfen – gemeinsam gegen Corona:

Der Bundesverband Deutsche Startups e.V. hat die Initiative #StartupsHelfen gestartet. Ziel ist die gegenseitige Unterstützung. Denn innovative und kreative Ideen zählen zu den Kernkompetenzen von Start-ups. Sie sind in dieser Krisenzeit von besonderem Wert – für das eigene Unternehmen, andere Start-ups, aber auch für die Crowd.